Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - CALLIDUS

Humboldt-Universität zu Berlin | Projekte | CALLIDUS | Digitales Lernwerkzeug

Digitales Lernwerkzeug

Die Machina Callida ist als ein digitales Tool gedacht, das Anfragen an ANNIS stellen und die Ausgaben so geschickt weiter verarbeiten kann, dass der User nicht nur zahlreiche Informationen zu seinem lat. Text erhält, sondern diesen auch mithilfe der Korpusdaten um Wortschatz-Übungen bereichern kann.

Machina Callida (MC)

Die Software ist vorzugsweise als ein Tool zur korpusbasierten Wortschatzarbeit geplant. Sie soll sowohl in der Spracherwerbsphase als auch in der Lektürephase im Lateinunterricht erprobt und eingesetzt werden.

Idee aus dem Antrag

Zeichnung zur Illustration der Arbeitsweise der Machina Callida

Aktuelle Idee des Workflows 

Da z.B. das LangBank-Projekt entgegen der Planung im Antrag nicht mehr berücksichtigt werden kann, hat sich auch der Workflow etwas verändert.

Der Lehrende (zukünftig auch der Lernende) wählt in der Software ein Korpus und eine Wortschatzübung mit verschiedenen Parametern aus. Die Machina Callida (MC) nutzt das Such-Werkzeug ANNIS (Krause & Zeldes 2016), um die Anfragen (--> Parameter der Übung) auf dem Korpus zu bearbeiten. Anschließend exportiert die MC die Übung als XML-Datei nach Moodle. Auf der Lernplattform können nun die Nutzer (Lernenden) mit der Übung arbeiten und erhalten hier auch ein statistisches Feedback.

 

Releases

Über einige grundsätzliche Überlegungen informiert der BLOG.

http://korpling.org/mc/