Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Central

Automorphe Techniken in der Arithmetischen Geometrie

Sogenannte automorphe Techniken spielen eine dominierende Rolle in der modernen Zahlentheorie und Arithmetischen Geometrie. Zugrunde liegt die Erwartung, dass tiefe zahlentheoretische Probleme (etwa betreffend Galois Darstellungen, elliptische Kurven usw.) dadurch angreifbar werden, dass sie umformuliert werden in Probleme der automorphen Darstellungstheorie reduktiver algebraischer Gruppen.

Die beteiligten Arbeitsgruppen in Berlin, Budapest und Wien haben in diesem hochaktuellen Forschungsgebiet jeweils spezielle Schwerpunkte gesetzt, die sich zugleich hervorragend ergänzen.

Unser Ziel ist es, dieses Spezialwissen auszutauschen und gegenseitig verfügbar zu machen, vor allen Dingen, um Studierenden und Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlerin die für die Forschung in diesem Bereich unerlässliche breite Ausbildung gewährleisten zu können. Ein erster Doktorandenaustausch hat bereits stattgefunden; wir betrachten dies als unser wesentliches Instrument. Darüber hinaus soll es kurze Gastaufenthalte der beteiligten Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen an den Partneruniversitäten geben: Zum einen, um Kurzvorlesungen zu halten, zum anderen, um gemeinsame wissenschaftliche Arbeiten zu befördern.