Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Central

CENTRAL-Kollegs

CENTRAL-Kollegs sind ein Format für forschendes Lernen, welches sich an Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aller Partner im CENTRAL-Netzwerk richtet. In diesem Rahmen erarbeiten studentische Forschungsteams unter Anleitung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern ein Forschungsprojekt in einem selbst gewählten Themenbereich und führen es in einem Zeitraum von mehreren Monaten selbständig durch.

Ein CENTRAL-Kolleg besteht dabei aus insgesamt drei Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern und sechs Studierenden in folgender Zusammensetzung:

 

 

 

 

Bei der Organisation und Durchführung eines Kollegs erhalten die teilnehmenden Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler die Möglichkeit, Erfahrungen im Bereich Lehre und Mentoring zu sammeln. Mit der selbständigen Erarbeitung eines Forschungsprojektes  gewinnen Studierende erste Forschungserfahrungen und profitieren von dem internationalen Austausch durch die Ausbildung fachbezogener internationaler Netzwerke.

Die CENTRAL-Kollegs gliedern sich in zwei gemeinsam an der Humboldt-Universität sowie an einer CENTRAL-Partneruniversität durchgeführte Workshops (Auftakt- und Abschlusspräsentation; jeweils 3 Tage) sowie den virtuellen (webbasierten) und persönlichen Austausch zwischen allen Teilnehmenden in der Zeit zwischen den beiden Veranstaltungen.

Die CENTRAL-Kollegs werden einmal jährlich im Frühjahr ausgeschrieben. Für die Auftakt- und Abschlussveranstaltung eines CENTRAL-Kollegs stehen Reise- und Aufenthaltskosten sowie eingeschränkt Sachmittel für die Teilnehmenden der CENTRAL-Partneruniversitäten zur Verfügung.

 

Aktuelle Ausschreibung CENTRAL-Kollegs

 

1. detaillierter Ausschreibungstext

2. Bewerbungsformular CENTRAL-Kollegs 2019

 

Die Bewerbungsfrist für die CENTRAL-Kollegs endet am 21.08.2019

Bitte reichen Sie die geforderten Unterlagen, bevorzugt als ein PDF-Dokument, ein bei: aleksandra.laski@hu-berlin.de