Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Demokratische Resilienz im Jugendalter

Karolina Fetz

 

Karolina Fetz ist Sozialpsychologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Demokratische Resilienz im Jugendalter“ am Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) an der Humboldt-Universität zu Berlin.

 

Sie ist seit 2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin am BIM und promoviert zum Thema ‚Subtile Vorurteile‘. Am BIM hat sie zuvor u.a. an einem Projekt zu Diskriminierungserfahrungen in Deutschland im Auftrag der Antidiskriminierungsstelle des Bundes mitgearbeitet. Vor ihrer Arbeit am BIM war Karolina Fetz wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaften an der Universität Osnabrück.

 

Karolina Fetz hat ihr Bachelor- und Masterstudium der Psychologie an den Universitäten Maastricht und Amsterdam (Niederlande) und Lund (Schweden) absolviert sowie den Masterstudiengang "Internationale Migration und Interkulturelle Beziehungen" an der Universität Osnabrück.

 

Ihre Forschungsinteressen liegen an der Schnittstelle von Sozialpsychologie und Migrations- und Integrationsforschung, insbesondere im Bereich der quantitativen und experimentellen Forschung zu Einstellungen, Vorurteilen, Stereotypen und Diskriminierung sowie Intergruppenbeziehungen.