Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Demokratische Resilienz im Jugendalter

Dr. Tim Müller

 

 

Tim Müller ist Sozialwissenschaftler und Nachwuchsgruppenleiter der durch das BMAS geförderten Nachwuchsgruppe "Migration und Sozialstaat" und der durch das BMFSFJ geförderten Nachwuchsgruppe "Demokratische Resilienz im Jugendalter".

Zuvor untersuchte er die Arbeitsmarktintegration Geflüchteter im Forschungsprojekt "GeFam - Geflüchtete Familien in Deutschland" und fungierte als Ko-Projektleiter der Kooperationsstudie "Vielfalt im Klassenzimmer - Wie Lehrkräfte gute Leistung fördern können".

Nach dem Studium an der Universität Mannheim promovierte er 2013 an der Universität Oxford über Mechanismen der Säkularisierung. Als Mitarbeiter an der HU Berlin führte er Studien zu den Themen „Hybride Identitäten“ und Vorurteilen gegenüber Muslimen in Deutschland durch. An der Universität Linköping und dem Institute for Futures Studies (Stockholm) war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an Arbeiten zur Wohnsegregation von Zuwanderern in Schweden beteiligt.

Gemeinsam mit dem Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) führte er zudem eine Studie zur Anwendung sozialpsychologischer Interventionen zur Verbesserung von Schulleistungen von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund durch.

 

Aktuelle Arbeits- und Forschungsschwerpunkte:

Arbeitsmarktintegration, Sozialstaatsforschung, Radikalisierungsprävention, Bildungsungleichheit, Sozialpsychologie (self-affirmation), quantitative Methoden empirischer Sozialforschung.