Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Übergänge

Aktuelles

Humboldt-Universität zu Berlin | Projekte | Übergänge | Aktuelles | Teilverlängerung des Projekts Übergänge bis zum 31.03.2021

Teilverlängerung des Projekts Übergänge bis zum 31.03.2021

Der Qualitätspakt Lehre läuft zum 31.12.2020 aus, somit endet auch unser Projekt Übergänge an der Humboldt – Universität zu Berlin. In Verhandlungen mit dem Mittelgeber, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, gelang es uns das Projekt in kleineren Rahmen bis zum 31.03.2021 kostenneutral zu verlängern. Dies ermöglicht einen gelungenen Abschluss für die Studierenden, die MitarbeiterInnen, die ProfessorInnen sowie allen Mitwirkenden des Projekts zum Ende des Wintersemesters 2020/21.

Humboldt-Universität zu Berlin | Projekte | Übergänge | Aktuelles | Ankündigung: Workshop am Freitag, den 05. April 2019, 9.00-18.00 Uhr

Ankündigung: Workshop am Freitag, den 05. April 2019, 9.00-18.00 Uhr

Liebe Übergänge- Tutorinnen und Tutoren,

 

Nach der hohen Anfrage zum letzten Workshop möchten wir Ihnen erstmals zum Start des Sommersemesters die Möglichkeit geben, didaktische Impulse für Ihr Tutorium zu erhalten, das Strukturieren und Durchführen von Unterrichtseinheiten zu erlernen und sich stärker mit anderen Tutor*innen zu vernetzen.

Hierfür bieten wir Ihnen am Freitag, den 5. April 2019 von 9.00- 18.00 Uhr einen Workshop in den Räumen des bologna.lab an.

Bitte melden Sie sich schnellstmöglich unter qbologna@hu-berlin.de an. Die Platzanzahl für den Workshop ist begrenzt.

Falls Sie darüber hinaus Fragen haben, wenden Sie sich gerne an mich(ruth.nele.kundt.1@hu-berlin.de).

Herzliche Grüße
 

Nele Kundt &
Ihr Übergänge - Koordinationsteam

Humboldt-Universität zu Berlin | Projekte | Übergänge | Aktuelles | Veröffentlichung: "Das Humboldt-Partnerschulkolleg: Wege in die Kooperation"

Veröffentlichung: "Das Humboldt-Partnerschulkolleg: Wege in die Kooperation"

Beitrag des Humboldt-Partnerschulkollegs im Band "Kooperationen von Universität und Schule fördern" erschienen.
Veröffentlichung: "Das Humboldt-Partnerschulkolleg: Wege in die Kooperation"

Neue Veröffentlichung aus dem Übergänge-Projekt

Dr. Katrin Kleemann, Julia Jennek und Prof. Miriam Vock sind die Herausgeberinnen des Bands "Kooperation von Universität und Schule fördern - Schulen stärken, Lehrerbildung verbessern", welcher demnächst erscheint.

Unsere Kolleg*innen aus dem Übergängeprojekt Dr. Caroline Körbs, Beate Nedel und Professor Stefan Kipf beteiligten sich darin erfolgreich mit ihrem Beitrag "Das Humboldt-Partnerschulkolleg: Wege in die Kooperation". Die Autor*innen beleuchten den für lehrkräftebildenden Universitäten wichtigen engen Kontakt zur Schulpraxis im Sinne einer gelingenden Theorie-Praxisverknüpfung in der Lehramtsausbildung.

Wer an dem Beitrag und am Gesamtwerk interessiert ist, findet diesen auf der Seite des Budrich Verlags.

 

Humboldt-Universität zu Berlin | Projekte | Übergänge | Aktuelles | Ausschreibung der Übergänge-Tutorien für die Studieneingangsphase, Qualitätspakt Lehre

Ausschreibung der Übergänge-Tutorien für die Studieneingangsphase, Qualitätspakt Lehre

Frist für die neue Bewilligungsrunde: 27. April 2018.

Auch in der zweiten Phase des durch den Qualitätspakt Lehre finanzierten Projekts Übergänge können wieder Übergänge- Tutorien stattfinden.

Zur besseren Betreuung der Erstsemesterstudierenden in der
Studieneingangsphase schreibt die Vizepräsidentin für Lehre und Studium Frau Prof. Dr. Obergfell hiermit 68 Übergänge-Tutorien ab dem Wintersemester 2018/19 für zwei Jahre bis zum Ablauf des Sommersemesters 2020 universitätsintern aus.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Humboldt-Universität zu Berlin | Projekte | Übergänge | Aktuelles | Neu: first generation students. Ein Blog.

Neu: first generation students. Ein Blog.

Gerade zu Beginn des Studiums können die Anforderungen und die Anonymität der Hochschule sehr verunsichernd und belastend sein.

firstgen bringt Studienanfänger_innen mit Student_innen im Master- oder Promotionsstudium zusammen, die noch vor Kurzem vor den gleichen Herausforderungen standen. Im Tandem unterstützt je eine geschulte Mentor_in eine_n Mentee und begleitet sie durch das erste Semester oder länger.

Über ihre Erfahrungen, als erste Generation zu studieren, können sich die Studierenden nun auf den neuen Blog von firstgen austauschen, eigene Berichte hochladen oder von den Erlebnissen der anderen profitieren.

Schaut vorbei.

www.firstgen.de

 

 

Humboldt-Universität zu Berlin | Projekte | Übergänge | Aktuelles | Neu: Infoportal für die Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke in der Lehre!

Neu: Infoportal für die Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke in der Lehre!

 

Einen Film in der Vorlesung zeigen, einen Text bei Moodle hochladen oder einen Zeitungsartikel für eine Prüfung verwenden:

Viele Lehrende sind unsicher, welche Werke sie auf welche Weise in ihren Veranstaltungen verwenden dürfen.

Das interaktive Infoportal der Humboldt Law Clinic Internetrecht (HLCI) bietet klare und verständliche Antworten auf diese Fragen. Probieren Sie es jetzt aus unter https://blogs.hu-berlin.de/hlci/.

Das Portal ist aus einem studentischen Projekt entstanden. Es befindet sich noch in der Erprobungsphase.

Die HLCI freut sich über Feedback unter info@hlci.de.

 

Humboldt-Universität zu Berlin | Projekte | Übergänge | Aktuelles | Herausragende studentische Initiative für Geflüchtete

Herausragende studentische Initiative für Geflüchtete

 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zeichnet die Refugee Law Clinic der Humboldt-Universität zu Berlin als beste studentische Initiative für Geflüchtete aus

Preisverleihung Refugee Law Clinic
 Preisverleihung mit allen Preisträgerinnen und Preisträgern.
 Foto: Katharina Riehle/ DAAD

Die Refugee Law Clinic Berlin e.V. (RLC) der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) wurde mit dem Preis für herausragende studentische Initiativen im Programm „Welcome – Studierende engagieren sich für Flüchtlinge“ ausgezeichnet. Der Preis wurde den Studierenden durch die Staatssekretärin des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), Cornelia Quennet-Thielen, gemeinsam mit der Generalsekretärin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), Dr. Dorothea Rüland, überreicht.

Aus bundesweit 48 eingereichten Bewerbungen hatten DAAD und BMBF drei Gewinnerinitiativen ausgewählt: Die Refugee Law Clinic wurde mit dem 1. Platz ausgezeichnet. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Der 2. Preis, mit 5.000 Euro, ging an die „Initiative Deutschkurse für Asylsuchende“ der Technischen Universität Dresden und der 3. Preis, mit 3.000 Euro, an die Initiative „Geflüchtete helfen Geflüchteten“ der Universität Siegen.

Die RLC ist eine Initiative von Studierenden und Promovierenden aus verschiedenen Fachrichtungen der HU. Ihr Ziel ist es, kostenlose und kompetente Rechtsberatung für Geflüchtete sowie Migrantinnen und Migranten in Berlin anzubieten. Zugleich bildet die RLC Interessierte in einem einjährigen Ausbildungszyklus zu Rechtsberaterinnen und Rechtsberatern aus. Derzeit betreibt die Initiative 11 Beratungsstellen in ganz Berlin und betreut rund 150 Geflüchtete pro Monat. Sie wird an der Juristischen Fakultät auch im Rahmen des Projekts „Übergänge“ aus Mitteln des BMBF im Rahmen des Qualitätspakts Lehre gefördert.


Die Refugee Law Clinic der HU, Video: DAAD

„Wir freuen uns sehr über den Preis und fühlen uns durch die Anerkennung bestärkt in unserer Arbeit für und mit Geflüchteten“, sagt Elmedin Sopa aus der Geschäftsstelle der RLC. „Mit dem Preisgeld wollen wir unter anderem einen Podcast zu Themen des Migrations- und Asylrechts veröffentlichen. Außerdem arbeiten wir daran, die Kooperation mit Refugee Law Clinics aus ganz Deutschland auszubauen, um kohärente Perspektiven für die Integration Geflüchteter in Alltag und Universität aufzuzeigen.“

 

Aktuell werden an der HU sechs studentische Initiativen an fünf Fakultäten im Programm „Welcome“ durch den DAAD und das BMBF gefördert. Neben der Refugee Law Clinic gehören dazu die Welcome Tandems @ Faculty of Humanities and Social Sciences, Zukunft gestalten, LeWi Welcome, die Wiwi Welcome Initiative und GeTMA.

Die Initiativen, die von der Stabsstelle Internationalisierung koordiniert werden, stehen gemeinsam mit zahlreichen weiteren Maßnahmen unter dem Dach des Programms „Refugees Welcome an der HU“. Darin bündelt die Humboldt-Universität Angebote, die Geflüchteten den Zugang zur Hochschule, den Einstieg in Studium und Wissenschaft sowie den Alltag an der HU erleichtern wollen. Die praktische Unterstützung wird flankiert durch die breite wissenschaftliche Expertise zu Flucht und Migration an der HU.

Weitere Informationen

RefugeesWelcome an der HU

Refugee Law Clinic

Kontakt Refugee Law Clinic e.V.

info@rlc-berlin.org

Kontakt „Refugees Welcome an der HU“

Inse Böhmig
Humboldt-Universität zu Berlin
Stabsstelle Internationalisierung

Inse.boehmig@hu-berlin.de

Pressekontakt

Humboldt-Universität zu Berlin
Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 030 2093-2345
pr@hu-berlin.de

 
Humboldt-Universität zu Berlin | Projekte | Übergänge | Aktuelles | Urheberrechtliche Abmahnberatung der Humboldt Law Clinic Internetrecht

Urheberrechtliche Abmahnberatung der Humboldt Law Clinic Internetrecht

Ab sofort bietet die Humboldt Law Clinic Internetrecht (HLCI) eine urheberrechtliche Abmahnberatung an. Wir helfen Studierenden und Mitarbeiter_innen der Humboldt-Universität zu Berlin, die abgemahnt wurden, weil sie eine illegale Tauschbörse im Internet genutzt haben sollen. Die Beratung erfolgt kostenlos und individuell.

Sie wird durch Studierende der Juristischen Fakultät durchgeführt.

Sollten Sie eine solche Abmahnung erhalten haben, können Sie sich per Email an abmahnung@hlci.de wenden.

Bitte schildern Sie dabei kurz den Sachverhalt.

 

 

Humboldt-Universität zu Berlin | Projekte | Übergänge | Aktuelles | Ringvorlesung "Forschungsorientierung im Lehramt: Chancen und Herausforderungen"

Ringvorlesung "Forschungsorientierung im Lehramt: Chancen und Herausforderungen"

 

Ringvorlesung im Sommersemester 2017 Professional School of Education | Humboldt-Universität zu Berlin
Forschungsorientierung im Lehramt: Chancen und Herausforderungen

Die Ringvorlesung richtet sich an alle im Lehramtsstudium Tätigen aus den Fachwissenschaften, den Fachdidaktiken, der Sprachbildung und den Bildungswissenschaften. Studierende und andere Interessierte sind ebenfalls herzlich eingeladen. Hochschuldidaktiker_innen und Wissenschaftler_innen aus dem In- und Ausland werden ihre Konzepte, Erfahrungen und Ergebnisse empirischer Forschung teilen und diskutieren. Die  Vorträge sollen Impulse zur Weiterentwicklung verschiedener Formen von Forschungsorientierung im Studium und in der Praxis angehender Lehrkräfte geben.

 

Informationen zu den einzelnen Terminen finden Sie unter folgendem Link:

Vorlesungsplan Ringvorlesung

 

Kontakt:
Malte Lehmann und Dr. Constanze Saunders
Übergänge-Projekt im Qualitätspakt Lehre 
Praxisforschung in der Schule: Forschendes Lernen in der Lehrkräftebildung
malte.lehmann@hu-berlin.de und constanze.saunders@hu-berlin.de