Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Zeitschrift für Germanistik

Heft 1/2006


 

Heft 1/2006
Zeitschrift für Germanistik. Neue Folge XVI
Inhaltsverzeichnis

  

Abhandlungen

Tilo Renz – Brünhilds Kraft. Zur Logik des einen Geschlechts im "Nibelungenlied"

Albrecht Dröse – Der „Ackermann“ als Widerstreit: Ein Lektüreversuch anhand einer Theoriefigur von Jean-François Lyotard

Oliver Simons – Die Lesbarkeit der Geheimnisse. Schillers „Don Carlos“ als Briefdrama

Gabriele Radecke – „Ein großer Aufwand, schmählich! ist vertan“. Anforderungen und Wünsche an wissenschaftliche Briefeditionen anlässlich der Edition von „Goethes Briefwechsel mit seinem Sohn August“. Hrsg. von Gerlinde Ulm Sanford. Hermann Böhlaus Nachfolger. Weimar 2005

Melissa De Bruyker – Narratologie der Vergewaltigung. Der Erzähler und die Ikonografie der Tochter in Joseph Roths "Hiob"

 

Projekte

Janika Gelinek, Christoph Willmitzer: Einleitung zum Essaywettbewerb „Lost in Interpretation. Was deutet uns die Literaturwissenschaft eigentlich?“ des studentischen Colloquiums „ästhetik – macht – wirklichkeit“ mit den Beiträgen der Preisträger Claus-Michael Schlesinger (1. Preis), Dominik Erdmann, Christopher Roth, Karoline Seifert, Mieke Woelky

 

Diskussion

Cord-Friedrich Berghahn – „Das Lernen der Schrift“. Zur Edition der hebräischen Briefe und Schriften Moses Mendelssohns

Meike Herrmann – Die Historisierung hat begonnen. Die Gegenwartsliteratur seit 1990 als Gegenstand der Lektüre und Forschung

 

Konferenzberichte

Education Revisited. Erziehungsdiskurse jenseits von Utopie und Entlarvung (Konferenz in Bonn v. 17.–18.6.2005) (Christoph Schmitz)

Kontroversen um das Geschlechterverhältnis im Spiegel von Wissenschaft, Religion, Literatur und Kunst (Ausstellung in Hannover v. 25.–29.5.2005) (Hans-Joachim Jürgens)

Die Zukunft der Germanistik in Indien (Colloqium v. 22.–25.8.2005 in Berlin) (Thomas Schwarz)

 

Besprechungen

Ulrich Schmitz, Horst Wenzel (Hrsg.): Wissen und neue Medien. Bilder und Zeichen von 800 bis 2000 (Martin Carlé)

Christina Lechtermann, Carsten Morsch (Hrsg.): Kunst der Bewegung. Kinästhetische Wahrnehmung und Probehandeln in virtuellen Welten (Hartmut Kugler)

Hildegard Elisabeth Keller (Hrsg.): „âventiure vür daz ôre“. Hartmanns von Aue „Erec“. Ein Hörbuch nach dem gleichnamigen Roman (Jörn Münkner)

Hans-Joachim Ziegeler (Hrsg.): Ritual und Inszenierung. Geistliches und weltliches Drama des Mittelalters und der Frühen Neuzeit (Michael Szurawitzki)

Hans-Günther Thalheim (Hrsg.), in Verb. mit Peter Fix, Jochen Golz, Waltraud Hagen, Matthias Oehme, Regine Otto, Barthold Pelzer : Friedrich Schiller. Sämtliche Werke (Klaus Gerlach)

Norbert Oellers: Schiller. Elend der Geschichte, Glanz der Kunst; Friedrich Schiller. Werke. CD-ROM (Cornelia Zumbusch)

Paul Barone : Schiller und die Tradition des Erhabenen (Claude Haas)

Matthias Luserke-Jaqui (Hrsg.): Schiller-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung (Ritchie Robertson)

Thorsten Valk: Melancholie im Werk Goethes. Genese – Symptomatik – Therapie; Michael Jaeger : Fausts Kolonie. Goethes kritische Phänomenologie der Moderne (Stefan Keppler)

Andreas Döhler (Hrsg.): Johann Wolfgang Goethe: Tagebücher. Historisch-kritische Ausgabe. Bd. III: 1801–1808 (Jörg Paulus)

Ludwig Uhlig: Georg Forster. Lebensabenteuer eines gelehrten Weltbürgers (Helmut Peitsch)

Institut für deutsche Literatur der Humboldt-Universität zu Berlin (Hrsg.): „lasst uns, da es uns vergönnt ist, vernünftig seyn!–“. Ludwig Tieck (1773–1853); Stefan Scherer: Witzige Spielgemälde. Tieck und das Drama der Romantik (Kai Kauffmann)

Hans-Jörg Uther (Hrsg.): Kinder- und Haus-Märchen. Gesammelt durch die Brüder Grimm. 3 Bde. Zweite verm. und verb. Auflage. 1819 (Kathrin Pöge-Alder)

Petra Kabus (Hrsg.): Caroline de la Motte Fouqué. Ausgewählte Werke. Nachdruckausgabe (Julia Bertschik)

Steffen Martus, Stefan Scherer, Claudia Stockinger (Hrsg.): Lyrik im 19. Jahrhundert. Gattungspoetik als Reflexionsmedium der Kultur (Lothar van Laak)

Alexander Honold, Klaus R. Scherpe (Hrsg.): Mit Deutschland um die Welt. Eine Kulturgeschichte des Fremden in der Kolonialzeit (Daniel Weidner)

Mirko Nottscheid, Hans-Harald Müller (Hrsg., Komm.): Wilhelm Scherer: Briefe und Dokumente aus den Jahren 1853 bis 1886 (Wolfgang Höppner)

Christine Magerski: Die Konstituierung des literarischen Feldes in Deutschland nach 1871. Berliner Moderne, Literaturkritik und die Anfänge der Literatursoziologie (Werner Michler)

Helmut Pfotenhauer, Wolfgang Riedel, Sabine Schneider (Hrsg .): Poetik der Evidenz. Die Herausforderung der Bilder in der Literatur um 1900 (Simon Jander)

Gregor Schröer: „L'art est mort. Vive Dada !“ Avantgarde, Anti-Kunst und die Tradition der Bilderstürme (Oliver Ruf)

Martin Baumeister: Kriegstheater. Großstadt, Front und Massenkultur 1914-1918 (Philipp Stiasny)

Astrid Deilmann: Bild und Bildung. Fotografische Wissenschafts- und Technikberichterstattung in populären Illustrierten der Weimarer Republik (1919–1932) (Dorit Müller)

Thomas F. Schneider: Erich Maria Remarques Roman „Im Westen nichts Neues“. Text, Edition, Entstehung, Distribution und Rezeption (1928–1930) (Matthias Schöning)

Ekkehard W. Haring: Auf dieses Messers Schneide leben wir... Das Spätwerk Franz Kafkas im Kontext jüdischen Schreibens (Malte Kleinwort)

Christian Jäger: Minoritäre Literatur. Das Konzept der kleinen Literatur am Beispiel prager- und sudetendeutscher Werke (Uwe Schütte)

Stefanie Arend, Ariane Martin (Hrsg.): Irmgard Keun: Das kunstseidene Mädchen. Roman; Stefanie Arend, Ariane Martin (Hrsg.): Irmgard Keun 1905/2005. Deutungen und Dokumente; Hartmut Vollmer (Hrsg.): Marie Luise Weissmann: „Ich wünsche zu sein, was mich entflammt“. Gesammelte Werke; Alexis Schwarzenbach: Die Geborene. Renée Schwarzenbach-Wille und ihre (Walter Fähnders)

Klaus von See, Julia Zernack: Germanistik und Politik in der Zeit des Nationalsozialismus. Zwei Fallstudien: Hermann Schneider und Gustav Neckel (Sønke Myrda)

Frank-Rutger Hausmann : „Dichte, Dichter, tage nicht!“ Die Europäische Schriftsteller-Vereinigung in Weimar (1941-1948) (Ine Van linthout)

Erdmut Wizisla (Hrsg.): Bertolt Brecht: Geschichten vom Herrn Keuner. Zürcher Fassung (Andreas Tobler)

Malte Herwig: Bildungsbürger auf Abwegen. Naturwissenschaft im Werk Thomas Manns (Markus Gasser)

Wolfgang Rasch: Bibliographie Peter Rühmkorf (1951–2004). Bd. 1: Primärliteratur. Bd. 2: Sekundärliteratur (Ute Schneider)

Miriam Seidler : „Sind wir denn noch Kinder?“ Untersuchungen zur Kinderperspektive in Ilse Aichingers Roman „ Die größere Hoffnung“ unter Einbeziehung eines Fassungsvergleichs (Annegret Pelz)

Gerhard Kaiser, Matthias Krell (Hrsg): Zwischen Resonanz und Eigensinn. Studien zur Geschichte der Sprach- und Literaturwissenschaften im 20. Jahrhundert (Dorit Müller)

Heiko Christians: Der Traum vom Epos. Romankritik und politische Poetik in Deutschland (1750–2000) (Roman Luckscheiter)

Catherine Bosshart-Pfluger, Dominique Grisard, Christina Späti (Hrsg.): Geschlecht und Wissen – Genre et Savoir – Gender and Knowledge; Christina von Braun, Inge Stephan (Hrsg.): Gender@Wissen. Ein Handbuch der Gender-Theorien (Romana Weiershausen)

Norbert Elsner, Werner Frick (Hrsg.): „Scientia poetica“. Literatur und Naturwissenschaft (Petra Boden)

Antonio Pasinato (Hrsg.): Heimatsuche. Regionale Identität im österreichisch-italienischen Alpenraum (Barbara Mariacher)

Eva Kormann: Ich, Welt und Gott. Autobiographik im 17. Jahrhundert; Oliver Simons (Hrsg.): Deutsche Autobiographien. 1690–1930. Arbeiter, Gelehrte, Ingenieure, Künstler, Politiker, Schriftsteller (Eric Achermann)

Pier Carlo Bontempelli: Knowledge, Power, and Discipline. German Studies and National Identity (Helmut Peitsch)

Wolfgang Braungart, Klaus Ridder, Friedmar Apel (Hrsg.): Wahrnehmen und Handeln. Perspektiven einer Literaturanthropologie (Jürgen Barkhoff)

Sabine Fiedler: Sprachspiele im Comic. Das Profil der deutschen Comic-Zeitschrift „MOSAIK“ (Ulla Fix)

Peter Hacks. Werke (Hans-Jochen Irmer)

Hermann W. von der Dunk: Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts (Walter Delabar)

Georg Langenhorst : Theologie & Literatur. Ein Handbuch (Andrea Polaschegg)

 

Informationen

Zum Nachlass von Peter Hacks (Matthias Oehme)

Allein zu Fuß auf Goethes Spuren seiner italienischen Reise unterwegs. Von München nach Venedig (Guido Seyerle)

Eingegangene Literatur

Vorankündigung