Humboldt-Universität zu Berlin - BildFilmRaum

Humboldt-Universität zu Berlin | Projekte | BildFilmRaum | Publikationen | Neu erschienen - Vom Handlungsraum zum Filmbild

Neu erschienen - Vom Handlungsraum zum Filmbild

Neu erschienen als 4. Band der Reihe SCENOGRAPHICA - Studien zur Filmszenographie: Vom Handlungsraum zum Filmbild. Szenographie der Antiken im Film (hg. von Annette Dorgerloh, Marcus Becker und Ulf Jensen)


Annette Dorgerloh, Marcus Becker, Ulf Jensen (Hg.)
Vom Handlungsraum zum Filmbild
Szenographie der Antiken im Film

Das 20. Jahrhundert entwirft sein Bild der Antike im Film, vor allem im monumentalen Spielfilm. Seit der Frühgeschichte des Kinos gehören die zumeist aufwendig inszenierten Antikfilme bis heute weltweit zu den erfolgreichsten Produktionen. Wie alle Historienfilme sind auch Antikfilme immer Ausdruck ihrer Entstehungszeit mit ihren archäologischen Wissensbeständen, aktuellen Schönheitsidealen, ästhetischen Standards und geopolitischen Vorstellungen, die jeweils auf die Handlungszeit rückprojiziert werden. Auf welche Weise dies jeweils visualisiert und verräumlicht wird und wie kontrastierende Stilzuweisungen entsprechend eingesetzt wurden, ist Gegenstand der Beiträge dieses Bandes, die sich aus kunst- und bildgeschichtlicher, archäologischer und althistorischer Perspektive mit den Bildtraditionen und -innovationen in der filmischen Darstellung von Antiken, ihren Transformationen und Aktualisierungen befassen.

Titelbild: Nero und Gefolge vor Rom-Modell, Still zu "Quo vadis" (1951), Umschlaggestaltung: Monika Aichinger
Grafik:Monika Aichinger

Band 4
SCENOGRAPHICA – Studien zur Filmszenographie

1. Auflage 2020, Softcover, 17×24 cm, 262 Seiten,120 Abbildungen, zumeist in Farbe
ISBN 978-3-89739-844-3
Link: https://asw-verlage.de/katalog/vom_handlungsraum_zum_filmbild-1941.html