Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - CENTRAL

Netzwerk

CENTRAL

Abb.: Hans Schubert

Das CENTRAL-Netzwerk (Central European Network for Teaching and Research in Academic Liaison) wurde 2014 auf Initiative der Humboldt-Universität zu Berlin gemeinsam mit den Universitäten Wien und Warschau, der Karls-Universität in Prag sowie der ELTE Budapest gegründet. Dabei strebt das Netzwerk an, universitätsübergreifende wissenschaftliche Projekte und Veranstaltungen voranzubringen, gemeinsame Studienprogramme zu etablieren und den Austausch in Forschung, Lehre und auf institutioneller Leitungsebene zu fördern.

Die Partneruniversitäten verfügen über jeweils langjährige und intensive bilaterale Verbindungen zueinander. Aufgrund ihrer Stellung als Hauptstadtuniversitäten, ihrer Historie, geografischen Lage und ihres ähnlichen Profils haben sich die fünf Universitäten zusammen geschlossen, um ihre Beziehungen zu einem multilateralen Forschungs- und Lehrnetzwerk weiterzuentwickeln und den Wissenschaftsstandort Zentraleuropa zu stärken. Der Fokus des Netzwerks liegt dabei auf der Nachwuchsförderung, Festigung von internationalen Forschungskooperationen sowie Zusammenarbeit und Austausch auf Leitungs- und Verwaltungsebene der Partnerinstitutionen.

Mit rund 1 Mio. Euro wird CENTRAL bis 2018 durch die DAAD-Förderlinie „Strategische Partnerschaften“ mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert.

 


Gefördert durch