Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Zeitschrift für Germanistik

Band 32


 

Publikationen zur Zeitschrift für Germanistik 

 

Band 32
(2020)

 

MARK-GEORG DEHRMANN, FRIEDERIKE FELICITAS GÜNTHER (Hrsg.)

Brockes-Lektüren.
Ästhetik – Religion – Politik

 

ISBN 978-3-0343-3682-6 (Print)
ISBN 978-3-0343-3924-7 (EPUB)
ISBN 978-3-0343-3923-0 (E-PDF)
ISBN 978-3-0343-3925-4 (MOBI)

ISSN 1660-0088 (Print)
ISSN 2235-5898 (E-Book)


 

 


Inhaltsverzeichnis

 

MARK-GEORG DEHRMANN, FRIEDERIKE FELICITAS GÜNTHER
Brockes-Lektüren.
Ästhetik – Religion – Politik.
Vorwort            

 

KEVIN HULLIARD
„Dieß Ungefehr ist nicht von ungefehr“:
Theologie und Ästhetik der ,spielenden Natur‘ bei Barthold Heinrich Brockes          

 

HANS GRAUBNER
Brockes’ Theologie der ästhetischen Erfahrung der Natur als „Kinderphysik“

 

DANIEL ZIMMER
Brockes als Hofdichter:
„Betrachtung des Blanckenburgischen Marmors“ zwischen Naturdichtung und höfischer Repräsentation

 

MARC CHRAPLAK
Brockes’ klandestines Bekenntnis im 8. Band seines „Irdischen Vergnügens in Gott“  

 

VOLKHARD WELS
Brockes als galanter Dichter.
Zur stilgeschichtlichen Verortung des „Irdischen Vergnügens in Gott“  

 

MARK-GEORG DEHRMANN
Brockes’ Appell.
Zu den poetisch-theologischen Strategien des „Irdischen Vergnügens“ am Beispiel von „Der Wolken-und Luft-Himmel“

 

MARTIN BÄUMEL
Polit-Poesie.
Brockes’ Gelegenheitsgedichte. 1709–1721

 

TANJA VAN HOORN
Brockes’ Ornithopoetik

 

STEFANIE STOCKHORST
Hippotheologie.
Diskursgeschichtliche Kontexte von B. H. Brockes’ „Jrdischem Vergnügen in Gott“ am Beispiel des Pferdes

 

ALEXANDER KOŠENINA
Brockes‘ „Das Fieber“ (1721) als ‚historia morbi‘

 

FRIEDER VON AMMON
Intermediales Vergnügen in Gott.
Brockes’ Gewittergedicht im musikalischen Kontext

 

BARBARA THUMS
„ein Magazin von Gemählden und Bildern“.
Zur Schulung des idyllischen Blicks in Brockes' „Irdischem Vergnügen in Gott“

 

FRIEDERIKE FELICITAS GÜNTHER
„Kann man denn ein Gruntzen sehn?“.
Brockes’ akustischer Beitrag zu Ridingers ‚Betrachtung der wilden Thiere‘“

 

HEINRICH DETERING
Der Planet als Höllenort:

Brockes’ globale Gedankenexperimente

 

 

Anhang

Zu den Autorinnen und Autoren
Personenregister
 

 

Klappentext


Das Werk des Hamburger Ratsherrn Barthold Heinrich Brockes hat in der Forschung einige wirkungsmächtige Deutungen erfahren. Sie betonen seinen Stellenwert als wichtigen Dichter der Frühaufklärung. Gleichzeitig neigen sie dazu, sein umfangreiches Werk jeweils im Licht bestimmter Traditionslinien zu erschließen, dabei aber andere, ebenso zentrale Traditionslinien und Fragen auszublenden.

Der Band möchte gegenüber solchen übergreifenden Einordnungen einen Schritt zurücktreten. Die Beiträge versuchen, sich stärker in die außerordentliche Komplexität der Texte und auch der Paratexte der Originaldrucke einzulassen. Sie rekonstruieren deren politische und kulturelle Kontexte, zeichnen detailliert poetische und rhetorische Verfahren einzelner Gedichte nach, folgen ihren Gattungsreferenzen und den Lektüremodi, die sie vorführen und einüben wollen. Das Themenspektrum umfasst u. a. Poetik, Musik, Bildende Kunst, Politik, Diplomatie, Naturgeschichte, Medizin und Theologie.

 

zuletzt: 09.12.2019